Wahlen alle 5 Jahre sind okay – aber ohne Mitreden is es a Schmäh

Viele junge Leute wählen bald zum ersten Mal unseren Nationalrat und damit auch indirekt unsere Regierung. Die Erwachsenen haben sich wahrscheinlich schon daran gewöhnt. Aber warum können wir nur indirekt bestimmen, wie wichtige Themen entschieden werden? Energiewende, Ehe für alle, Schulreform, Tierschutz …

Wählen und beten

Wir müssen uns für eine Partei entscheiden. Dann müssen wir hoffen, dass die Partei in die Regierung kommt. Und dass sie dann unsere Anliegen so vertritt, wie wir das gerne hätten. Das ist total unbefriedigend. Und wenn ich mir die Vergangenheit anschaue: Es ist unrealistisch zu hoffen, dass es so auch wirklich passiert.

Was wäre wenn …

Ich möchte bei wichtigen Dingen selbst entscheiden können. Ich bin überzeugt, dass mehr weitergehen würde, wenn die Bevölkerung manche Dinge selbst in die Hand nehmen könnte. Einfach eine Entscheidung herbeiführen, wo sich Politiker nicht einigen können.

Österreich entscheidet

Deshalb mache ich mit bei Österreich entscheidet. Wir fordern von der nächsten Regierung das Recht auf den Verbindlichen Volksentscheid. Die meisten Spitzenkandidaten haben das schon zugesagt. Aber wir wissen: Nach der Wahl haben wir wieder 5 Jahre nichts zu sagen. Wir müssen zeigen, dass wir sie beim Wort nehmen.

Wenn Du auch mehr mitreden willst als eine Minute in der Wahlkabine, dann unterschreib für den Verbindlichen Volksentscheid auf entscheidet.at.

 

 

Layla_Soussi_q.jpg

Layla Soussi, aus Wien, halb Tunesierin/halb Österreicherin, 18 Jahre, besucht die Schule HLMW9 Michelbeuern und ist derzeit in der Landesschülervertretung Wien im BMHS Bereich und in der Schülerunion Wien tätig.

Petition für den Verbindlichen Volksentscheid

Wir, die Unterzeichnenden, fordern das Recht auf den Verbindlichen Volksentscheid. Wir wollen selbst Gesetze einbringen und entscheiden können, als Ergänzung zur Gesetzgebung im Parlament.

Geburtsdatum

Deine Stimme zählt

7,006 Unterschriften
Erster Meilenstein: 10,000 Unterschriften

Wer unterschreibt

Christoph Traumüller
Claudia Salzmann
Carina Stöger
Felix Kraxner
Gerhard Walch
Kristin Haas
Alexander Pehm
Walter Marschalek
Jasmin Hernach
Horst Hausberger
Herbert Spiesslechner
Elfriede Gerstl
Margarete Pastirow
Ida Tabertshofer
Margit Gabriele Bauer
Stephan Pabst
Roland Smetana
Beate Polinski
Karin Galli-Moser
Albert Krenmayr
Gerhard Polak
Winfrid Ortmann
Erdogan Yilmaz
Gertraud Grünbacher
Franz Weitenhüller
Gustav Repik

1 Reaktion

Wir haben dir eine E-Mail mit einem Link geschickt. Aktiviere deinen Account.
  • Michael Woels
    veröffentlicht diese Seite in Blog 2017-10-04 18:28:12 +0200

Unsere Partner