Demokratie neu denken: Was können wir von bottom-up demokratischen Innovationen lernen?

Hermann_Arnold_(c)_Luiza_Puiu.jpg

Hermann Arnold sprach Ende August am Forum Alpbach über seine Diagnose der aktuellen Demokratie in Österreich. Das griechische Wort Diagnose bedeutet übersetzt auch Entscheidung. Was bedeutet die Diagnose Demokratie, die Entscheidung für eine Demokratie?

Die Komplexität nimmt weiter zu, die Gegensätze werden größer und die politischen Konflikte verschärfen sich - national, in Europa und global. Vertreter*innen von autoritären und populistischen Strömungen fordern mit trügerischen Antworten die offenen Demokratien heraus. Doch das Match um die Zukunft von Demokratie und Menschenrechten, von Staat und Gesellschaft hat gerade erst begonnen: Politics is back. Mehr Menschen mischen sich ein und kämpfen für neue Formen politischer Partizipation.Kein Wunder, denn viel steht gegenwärtig auf dem Spiel: Europa, der Multilateralismus, Frieden, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Die Politischen Gespräche haben sich diesen zentralen Herausforderungen gewidmet und innovative Ideen für das politische Miteinander im 21. Jahrhundert vorgestellt. Jahrelang wurde der Erfolg des westlichen Liberalismus und der Demokratie als selbstverständlich hingenommen.Haben Menschen in Zeiten von wachsenden illiberalen Kräften und Populismus aufgehört, an die Demokratie zu glauben und sie zu verteidigen? Wie denken Bürger*innen Demokratie neu? Was lehren sie uns darüber, wie wir Demokratie anderswo wiederaufleben lassen können?

Foto (c) Luiza Puiu

Hier gehts zum Artikel von Elli Vlachou von der Alpbach Media Academy.

Du entscheidest

Wenn du für den Verbindlichen Volksentscheid bist, dann unterschreibe jetzt.

 

 

Petition für den Verbindlichen Volksentscheid

Wir, die Unterzeichnenden, fordern das Recht auf den Verbindlichen Volksentscheid. Wir wollen selbst Gesetze einbringen und entscheiden können, als Ergänzung zur Gesetzgebung im Parlament.

Geburtsdatum

Deine Stimme zählt

7,001 Unterschriften
Erster Meilenstein: 10,000 Unterschriften

Wer unterschreibt

Claudia Salzmann
Carina Stöger
Felix Kraxner
Gerhard Walch
Kristin Haas
Alexander Pehm
Walter Marschalek
Jasmin Hernach
Horst Hausberger
Herbert Spiesslechner
Elfriede Gerstl
Margarete Pastirow
Ida Tabertshofer
Margit Gabriele Bauer
Stephan Pabst
Roland Smetana
Beate Polinski
Karin Galli-Moser
Albert Krenmayr
Gerhard Polak
Winfrid Ortmann
Erdogan Yilmaz
Gertraud Grünbacher
Franz Weitenhüller
Gustav Repik
Werner Pirker Ing.

Schreibe den ersten Kommentar

Wir haben dir eine E-Mail mit einem Link geschickt. Aktiviere deinen Account.

    Unsere Partner